Lüge oder Wahrheit

Lüge oder Wahrheit

Gibt es eine Lebenslüge?

Gibt es Halbwahrheiten?

Gibt es Notlügen?

Jeder hat schon mindestens einmal in seinem Leben gelogen!

Gehört Lügen zum guten Ton?

Kann nichts sagen auch als Lüge angesehen werden?

Wie verlogen ist...........?

Wollen wir oft angelogen werden?

Oder wollen wir immer öfter angelogen werden?

Ich glaube keiner der den Impuls liest kann alle diese Fragen auf anhieb für sich beantworten.

Oder keiner möchte dies vielleicht.

So direkt mit unangenehmen Sachen,  Situationen konfrontiert werden!

Wenn ich derzeit die Ukraine und Russland betrachte, dann erlebe ich für mich persönlich, dass Menschen, vielmehr viele Menschen sehr unglücklich gemacht werden. Es wird gelogen, betrogen, gemordet, vergewaltigt usw..

Die Weltgemeinschaft bekommt das Problem nicht in den Griff oder vielmehr bestimmen oft wirtschaftlich Interessen unser Handeln. Am schlimmsten ist für mich das alles erklärbar ist und somit wir auch immer eine Begründung bekommen, warum nicht zu Gunsten der Betroffenen die dort wohnen gehandelt wird. Für alles werden Erklärungen von Profis  erarbeitet und professionell unter die Bevölkerung gestreut. Wobei ich die Befürchtung habe, dass  hierbei oft wirtschaftliche Interessen im Vordergrund stehen. Diese aber so nicht ehrlich benannt werden und somit ich mich wieder angelogen fühle.

Fazit:

Für mich fehlt in der Politik oft bürgerschaftliches Engagement zur Wahrheit, da wir ja meistens nicht die reine Wahrheit gesagt wird.

Somit entsteht die Frage, ob wir eigentlich ständig angelogen werden möchten oder müssen. Vielleicht funktioniert Gesellschaft auch nur so! Vielleicht hat die Globalisierung dazu beigetragen, dass wir jegliche Ethik, Moral usw. als Luxus ansehen und sich dies kaum jemand leisten kann. Soviel Unehrlichkeit wird nach meiner Meinung den Menschen anerzogen vielmehr antrainiert. Die Erwartung immer besser als der andere sein zu müssen hat uns zu großen Egoisten werden lassen, was schon als ganz normal empfunden wird. Es wird vom Kindergartenalter an antrainiert. Jeder Mensch wird als Wirtschaftsfaktor gesehen und solange er im System funktioniert ist doch wohl alles natürlich vollkommen okay.

Der Edward darf nicht nach Deutschland kommen weil es die USA nicht will und wie ein Wunder wie soll es auch anders sein, fügen wir uns und verhindern, das die vermeintliche Wahrheit auf den Tisch kommt.  Grundrechte aller Bewohner von Deutschland werden verletzt aber das ist ja wohl so in Ordnung.

Wollen wir wirklich die Wahrheit oder nicht?

Ich glaube nicht, den unsere Moral und Werte noch so sind wie vor einigen Jahren. Ich glaube auch nicht dass sich hier viel ändern wird. Ich glaube auch nicht dass ich als einzelner viel verändern kann.

Ich glaube aber an Gott und der hat mir immer weitergeholfen in dem Steinbruch weiterzukommen. Ich bin ständig am Geröll wegzuräumen  und ab und zu kommen auch ganz tolle Steine zum Vorschein, sogar manchmal mit Versteinerungen. Oft denke ich wir sind alle gefangen  in Versteinerungen und keiner sieht wie toll die sind. Deswegen bleibe ich im Steinbruch und suche die Versteinerungen die uns weiterbringen.

Wer bestimmt unseren Alltag?

Wer ehrlicher?

Die Politik die durch Lobbyismus ständig beeinflusst wird oder die Bürger die durch ihr Wahlrecht erhoffen, dass ihre Interessen wahrgenommen und vertreten werden.

Die Wirtschaft die sich gezielt überall einmischt ob zum Nutzen der Weltbevölkerung oder zum Nutzen einiger weniger die sich oft sinnlos bereichern.

Ich glaube an Gott, aber er macht es mir oft sehr schwer. Ich glaube das Gott mich nicht anlügt, aber ich mich oft selbst anlüge um überhaupt in dieser Welt überleben zu können.

Ich glaube an meine Tochter, an meine Stärken und Schwächen und daran dass eigentlich fast alle Menschen eine zweite Chance verdient haben.

Ich glaube dass wir authentische, ehrliche Jugendarbeit mit unterschiedlichen Beweggründen auf Zeit machen. Wieviel Zeit ein jeder hier einbringen möchte und kann liegt nicht an mir sondern an unserem Schöpfer und jedem einzelnen selber.

Nachdem heute Nacht Frau oder Herr Wurst beim ESJ 2014.. gewonnen hat, ist mir nicht mehr klar wann und wo und wieviel Ehrlichkeit oder auch nicht normal sind. Ich freue mich zwar für das Neutrum das es gewonnen hat, aber ich stelle mir die Frage warum es dazu kam. Gute Ideen seien sie noch so komisch werden von der Welt bevorzugt. Menschen die wirklich so veranlagt sind fühlen sich vielleicht etwas verarscht oder auch nicht. Denn wenn es so ist wurde auf deren Kosten Punkte gemacht.

Ich möchte nicht angelogen noch verarscht werden und deswegen freue ich mich, wenn ich ehrlichen Menschen begegnen darf.

Ich wünsche Euch allen noch eine guten Appetit.