Moral, Doppelmoral, gar keine Moral?

Moral, Doppelmoral, gar keine Moral?

Seit letztem Jahr ist unser Bundespräsident ins Visier der Medien
geraten.
Der oberste Bürger der Bundesrepublik wird seitdem mit sehr vielen Vorwürfen konfrontiert und somit wird massiv das Amt beschädigt.
Wie kann man ein Amt beschädigen?
Indem man festlegt, was darf sein und was nicht.
Die Gesellschaft hat Normen und Werte und somit übt sie Zensur an den Personen die so ein Amt inne haben.
Nur legt noch die Mehrheit der Gesellschaft diese Normen und Werte fest?
Also muß die Person die so ein Amt inne hat; eine weiße Weste haben.
Ich bin dafür das der weiße Riese oder Meister Proper in Zukunft unserem Staat vorstehen. Da haben wir zumindest die Versprechen der gesamten Werbeindustrie mit im Boot.
Natürlich werden diese Anforderungen von Land zu Land unterschiedlich sein, oder könnte sich jemand vorstellen das der frühere italienische Ministerpräsident falls es solche Vorwürfe in Italien gegeben hätte überhaupt reagiert hätte??
Das Beispiel zeigt uns ganz deutlich, welche Wertung von den jeweiligen Gesellschaften aus gehen.
Noch besser wird es in Zukunft sein, dann müssen wir nämlich einen
globalisierten integrativen Normen und Wertekatalog uns vorstellen und am Besten noch mit einem Migrationhintergrund für die , die doch vielleicht nicht dabei sein können.
Wer haut denn gerade am meisten auf unseren Präsidenten?
Wobei noch viel interessanter die Frage sein dürfte warum?
Diese Beweggründe oder vielmehr diese Abgründe die sich hier auftun sind für mich nur sehr schwer zu verstehen!
Wo liegen eindeutige Straftaten vor oder wo gibt es Intrigen die
geplant super gesteuert werden, mit wahrscheinlich ganz tollen Zielen.
Ein jeder der sich ein bisschen mit Politik auskennt weiß, dass es kaum einen Politiker gibt der nicht doch mal sein Amt dafür genutzt hat um jemand anderen zu helfen.
Wer besonders bekannt ist, kann meiner Meinung auch damit arbeiten verschiedene Sachen einfacher und schneller zu bekommen. Ich sehe dabei nichts schlechtes solange derjenige dies im Rahmen der Werte und Normen macht, denen er unterliegt.
Einer unserer letzten großen Politiker hat dies mit besonderem Bedacht bemacht und ist jetzt für Gasprom tätig.
Dieser Politiker gehört zur Verantwortung gezogen.
Wer sich von Menschen wie Herrn Maschmeyer sehr großzügig unterstützen lässt und dann der Versicherungs - und Fondbranche solche Gefallen mit Gesetzen ermöglicht, der sollte auch persönlich mit in die Haftung.
Sei es Riester und Rürup oder verschiedene andere Personen die durch richtig krumme Geschäftsmodelle den nicht Gutmenschen helfen. Hierbei werden Menschen wirklich betrogen und da sollten wir hinschauen und dies so öffentlich machen, dann könnten sich einige Menschen nicht mehr in die Öffentlichkeit trauen.
Von dem was Gasprom ermöglicht wurde, ganz zu schweigen.
Oft spricht man von Vorteilsnahme im Amt. Wenn dies so ist, dann sollte auch was geschehen, aber nicht wenn man bei Freunden übernachtet oder so. Es gibt Grenzen die bei weitem überschritten werden nur um den Bundespräsidenten zum Rücktritt zu bewegen. Was soll das? Wo kommen wir da hin?
Ich finde es besser wenn ein Bundespräsident mit seinen Möglichkeiten anderen Menschen aus seinem Umfeld hilft und somit komme ich zum eigentlichen Thema.
Beziehungen und Beziehungsarbeit ist das A und O um als christlich sozial geprägter Mensch aktiv zu sein. Wir leben mit unseren Beziehungen mal mehr mal weniger, wenn ich bereit bin mit meinen Beziehungen anderen zu helfen, dann tue ich was richtig gutes. Also man sollte mal den Blickwinkel verändern und dann können wir uns gegenseitig viel besser helfen.
Obwohl, wenn ich für jede Übernachtung von Charly 150.-€ bekomme, dann bin ich ein gemachter Mann.
Obwohl, wenn Charly alles was er für mich meine Familie und den EJC gemacht hat mir in Rechnung stellt, dann wäre er ein gemachter Mann.
Könnt ich als Jörg Neff und Christ mit meiner Einstellung Bundespräsident werden?
Ich glaube ganz klar nein! Man würde mich fragen, warum Herr Neff haben sie es solange mit dem Mehrfachtäter Nr. 9 ausgehalten?
Warum helfen Sie anderen Menschen als Berater in verschiedenen
schwierigen Lebenslagen, die von Anderen längst aufgegeben wurden?
Herr Neff so geht das nicht, Sie können nicht für so ein Amt kandidieren, da sie nach einem Tag soviel Futter für die Presse oder andere Politiker hergeben würden, dass man Jahre über sie schimpfen könnte.

Wie wird man eigentlich Politiker?
Muss man da nicht ein kleiner Egoist, der machtgeil ist und über
Leichen gehen kann, sein?
Oder muß man wenn man gefragt wird, mit soviel drum rum reden überzeugen obwohl man nichts zur Sache gesagt hat?
Oder muß man am Anfang ein kleiner Idealist sein, der sehr schnell lernt, nur wer mit den Wölfen heult wird nicht gefressen?
Oder muß man jeglichen Ideale, Moral und dergleichen abschwören?
Oder muß man nur die richtigen Beziehungen haben und wissen wen man in den Arsch kriechen muß?

Ich weiß es nicht, ich weiß nur das Gott mir die Gabe gegeben hat
mich für andere einzusetzen mit meinen Stärken und Schwächen und ich hier auf unserer Erde versuche meinem Schöpfer mit meinem handeln zu erfreuen ( nicht immer, aber bestimmt immer öfters ) gleich welcher Konfession, Herkunft mein Gegenüber ist.

Jörg Neff